Spiel, Walter#


* 28. 12. 1920, Wien

† 17. 12. 2003, Wien


Kinderpsychiater und Neurologe


Spiel studierte in Wien Medizin (Promotion: 1946) und arbeitete ab 1953 als Assistenzarzt und dann als Oberarzt und Leiter der Kinderabteilung an der Klinik Hans Hoff. 1960 habilitierte er sich für Neurologie und Psychiatrie, 1975 wurde er o. Prof. für Neuropsychiatrie des Kindes- und Jugendalters in Wien. Neben zahlreichen wissenschaftlichen Aufsätzen hat Spiel wichtige kinderpsychologische Bücher publiziert. Er gilt als eine führende Persönlichkeit auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendpsychologie.

Werke#

  • "Die endogenen Psychosen des Kindes- und Jugendalters" (1961)
  • "Die Phasen der kindlichen Entwicklung" (1974)
  • "Die Therapie in der Kinder- und Jugendpsychiatrie" (1976)



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992