unbekannter Gast

Wohlgemuth, Else#


* 1. 1. 1881, Berlin

† 30. 5. 1972, Wien


Schauspielerin

Else Wohlgemuth
Else Wohlgemuth
© Bildarchiv der Österr. Nationalbibliothek
Sie war eine der ganz großen Schauspielerinnen des Wiener Burgtheaters. Sie debütierte hier, nach Engagements an deutschen Bühnen, 1910 als Anna in "Richard III.". 1913 erhielt sie den Titel "Hofschauspielerin", 1935 wurde sie Ehrenmitglied des Hauses. Bis zu ihrem von den Nationalsozialisten erzwungenen Exil 1938 und wieder ab 1945 spielte sie alle großen klassischen Frauengestalten: Iphigenie, Sappho, Desdemona, Minna von Barnhelm, Leonore in "Fiesco" und Maria Stuart, die Krönung ihrer Schauspielkunst, und verlieh ihnen eine verinnerlichte adelige Würde. "Sie war", schreibt Ernst Haeusserman in seinem Burgtheater-Buch, "sozusagen die geborene Königin des klassischen Repertoires." Wohlgemuth war eine Schauspielerin des Majestätischen, ihre Grazie und das verhaltene Pathos ihrer Stimme passten voll und ganz zum feierlichen Aufführungsstil, von dem das Burgtheater zu ihrer Zeit geprägt war und den sie mitgestaltete. Wohlgemuth war seit 1918 mit Emmerich Graf Thun-Hohenstein verheiratet.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992