unbekannter Gast

Galileisches Fallgesetz#

von Fabio Klamler und Pierre Riederer; BRG Kepler, 2d; Betreuung: Streit, Englmair; 43 Punkte;

Was brauchen wir?#

2 Kugeln gleicher Größe, aber aus verschiedenen Materialien (z.B. Metall und Styropor)

Wie wirds gemacht?#

Die beiden Kugeln werden gleichzeitig aus der gleichen Höhe fallen gelassen. Das kann man mit anderen Höhen wiederholen.

Was passiert? #

Die zwei Kugeln aus Metall und Styropor fielen immer gleich schnell (aber sprangen unterschiedlich hoch auf).

Warum?#

Objekte gleicher Größe, egal aus welchen Materialien, fallen gleich schnell. Eigentlich nur im Vakuum, wie G. Galilei entdeckt hat. Der Luftwiderstand bremst die Körper zwar ab, aber wenn beide Objekte die gleich große Oberfläche haben, dann bremst er beide gleich stark ab. Die schwere Kugel wird zwar von der Erde stärker angezogen, hat aber auch eine größere Trägheit. Trägheit und Gewicht gleichen sich genau aus.

Recherche zum Thema Galileisches Fallgesetz#


Recherchen von Fabio Klamler und Pierre Riederer:
  • Quelle 1: Autorenkollektiv: Prisma Physik 4, S. 88. Klett-Verlag