unbekannter Gast

Moderne Architektur#

von Katharina Serschön; HS Markt Hartmannsdorf, 4a; Betreuung: Mittendrein; 74 Punkte;

Geschichte der Modernen Architektur

Im 19. Jahrhundert entstand diese Form der Architektur im Gegensatz zum Historismus. Die Architekten der Modernen Architektur suchten nach neuen Ausdrucksformen und bautechnischen Möglichkeiten, die der wandelnden Lebenswelt von heute gerecht werden sollte. Durch neue Baumaterialien wie Beton, Eisen, Stahl und Glas, die Massenfertigung von Bauteilen und die Nutzung von riesigen Kränen konnten Gebäude in bislang unerreichten Dimensionen errichtet werden. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts fand man im Amerikaner Frank Lloyd Wright einen Pionier der Modernen Architektur. Doch die Wurzeln reichen bis ins 19. Jahrhundert zurück.

Allgemeines über die Moderne Architektur

Die Änderung von Normen und Werten und die Ausrichtung auf Flexibilität und Mobilität führte zu Bauten mit großzügig geschnittenen, offenen Räumen, die auch viel Lichteinfall bieten. Ein weiterer Ausdruck in der zeitgenössischen Architektur ist die Orientierung an der Natur. Beispiele dafür sind die Verwendung von natürlichen Baumaterialien, organisch runde Bauformen und die Vermeidung des rechten Winkels. Man verbindet die Gebäude, die ein modernes optisches Erscheinungsbild zeigen mit besonderen Servicefunktionen. Damit sind im Bereich des Geschäftslebens Aufzüge, elektrische Türöffner und Rolltreppen gemeint. In den Privatbauten zählen dazu die elektronische Steuerung für Rollläden, ein System zur Lichtdimmung und funkgesteuerte Geräte. Bei diesen Einrichtungen spricht man vom intelligenten Haus.

Die Moderne Architektur erfüllt die Bedürfnisse privater Personen, sowie die Anforderungen von Bauherren aus Wirtschaft, Politik und anderen Bereichen. Bei Geschäfts-, sowie auch bei Privatgebäuden wird häufig eine Konstruktion aus Glas, Karbon, Kunststoffen, Beton und Stahl verwendet. Durch diese Bauweise bietet sich eine freie Sicht auf Innen- und Außenbereiche. Bei Einfamilienhäuser werden immer mehr traditionelle Formen gewünscht und natürliche Materialien wie Holz werden zum Bautrend. Moderne Bauprojekte besitzen häufig Solarkollektoren, um die Sonnenenergie nutzen zu können, Geräte zur Verwendung von Erdwärme und andere Möglichkeiten um ökologisch und umweltschonend zu arbeiten. Dies ist auch ein wichtiger Bestandteil und Voraussetzung für eine Moderne Architektur.

Beispiele der Modernen Architektur

Golden Gate Bridge

Bauzeit: 1933-1937

Spannweite: 1280m

Gesamtlänge: 2150m

Baumaterialien: Stahl, Beton

Bauherr: Joseph Baermann Strauss

Die berühmteste Hängebrücke der Welt ist das Wahrzeichen von San Francisco. Seit mehr als siebzig Jahren verbindet die Brücke San Francisco mit dem Bezirk Marin. Täglich überqueren 120.000 Autofahrer die Brücke und dazu kommen noch stolze zwei Millionen Touristen jährlich. 83.000 Tonnen Stahl und 389.000 Tonnen Beton wurden für den Bau benötigt, so kann die Brücke einem Beben bis zur Stärke 8,3 auf der Richterskala standhalten. Die Türme sind 277 Meter hoch, das entspricht einer Höhe von 65 Stockwerken. Wegen der Pflege und Schönheit wird die Golden Gate Bridge auch noch als Diva oder Majestät bezeichnet. Mehr als hundert Menschen sind damit beschäftigt sie zu warten und zu reparieren.

Sydney Opera House

Bauzeit: 1957-1973

Höhe: bis 68m

Grundfläche: 18 000qm

Baukosten: 57 Millionen Dollar

Bauherr: Stadt Sydney

Architekt: Jorn Oberg Utzon

Nach vierzehn Jahren Bauzeit ragten die zehn, unterschiedlich hohen, weißen Muscheln in den Himmel von Sydney. Die höchste Muschel erreicht eine Höhe von 68 Meter. Das Opernhaus liegt auf der Landzunge Bennelong Point, die in den Parramotta River hinausragt. Die Muscheln bekommen noch andere Ausdrücke wie zum Beispiel Segel, Helme, Vogelschwingen, Wellen und auch viele andere. Unter ihnen befinden sich neben den Veranstaltungssälen noch Büros, Restaurants, Bars, Foyers und Korridore. Das Gebäude wird als Opernhaus bezeichnet, doch eigentlich ist es ein Kulturzentrum.

Guggenheim Museum

Baubeginn: 1943

Baupause: 1947-1955

Fertigstellung: 1959

Form: Spirale mit Glaskuppel

Baumaterial: Beton

Bauherr: Solomon R. Guggenheim

Architekt: Frank Lloyd Wright

Nach sechzehn Jahren, siebenmaliger Änderung des Entwurfes und einem Baustopp stand an der Fifth Avenue das Guggenheim Museum, in New York City. Die Menschen bezeichnen das Museum, zum Beispiel auch als Waschmaschine. Solche Ausdrücke bekam der Architekt während der Bauzeit auch zu hören, er beschloss sie einfach zu ignorieren. Die von außen strahlend weiße schraubenförmige Galerie ist innen mit einer gläsernen Kuppel überwölbt. Wie bei einem Wandelgang bewegt man sich auf der sanft ansteigenden Spirale von unten nach oben oder umgekehrt und kann, die an den Außenwänden angebrachten Kunstwerke, bewundern. Doch beim Bau vergaß man Verwaltungs- und Lagerräume, so musste das Gebäude erweitert werden.

Recherche zum Thema Moderne Architektur#

  • Quelle 1: Haberlik, Christina: Architektur des 20. Jahrhunderts. Gerstenberg, Hildesheim 2001.




  • Quelle 5: Gössel, Peter: Moderne Architektur A-Z. Taschen Verlag, Köln 2010.