unbekannter Gast

Nagellack#

von Corinna Böheim; BG/BRG Pestalozzi, 4c; Betreuung: Buchgraber; 32 Punkte;

Nagellack ist ein Kosmetikprodukt, mit dem Finger- und Fußnägel lackiert werden können. Wie auch bei der Mode, ändert sich der Nagellack Trend ständig. Heuer sind besonders warme und gemütliche Farben angesagt.


Geschichte:

Schon 600 v. Chr. wurde angeblich im alten China die erste Form von Nagellack verwendet. Aus der Zeit der Ming-Dynastie ist überliefert, dass adelige Frauen lange Fingernägel als Statussymbol getragen haben. Sie wollten damit zeigen, dass sie keine Arbeiten mit den Händen verrichteten. Als Farbe bevorzugten sie Gold und Silber. Schwarz und Rot war für das Kaiserhaus reserviert.

Auch von der altägyptischen Kultur ist überliefert, dass das Pflegen und Färben der Nägel bei angesehenen Personen verbreitet war. So soll der Pharao Narmer um 3500 v. Chr. Nägel, Handflächen und Fußsohlen mit Henna gefärbt haben.

In Europa hingegen fand die Beschäftigung mit den Fingernägeln lange Zeit keine Verbreitung. Erst 1830 machte der französiche König Louis Philipp die Maniküre populär, er soll sich regelmäßig die Nägel bearbeiten lassen haben. Im Laufe des 19. Jahrhunderts fand die Nagelpflege immer weitere Verbreitung.

Jedoch kamen die ersten modernen Nagellacke erst in den 1920er Jahren durch Michelle Menard auf den Markt. Damals übernahm man die in der Automobilindustrie entwickelte Nutzung von Pigmenten für Lacke und ersetzte die bis dahin üblichen Farbstoffe und gefärbten Öle. Der Nagellack war also im wahrsten Sinne des Wortes ein Lack.

1932 gründeten die Brüder Charles und Joseph Revson und Charles Lachman das Unternehmen Revlon, welches bis heute Bestand hat. Sie vermarkteten den hergestellten Nagellack erfolgreich. Später entwickelte Revlon ebenso Lippenstifte, die farblich auf den Nagellack abgestimmt waren. Dies führte zu einem Boom der Lippenstiftindustrie.

Durch den Film "Pulp Fiction" war sogar Hollywood dafür verantwortlich, dass der Nagellack "Rouge Noir" von Chanel, den Uma Thurman in ihrer Rolle trug, 1994 als erster Nagellack weltweit ausverkauft war.

Seitdem liegen immer wieder bestimmte Farbtöne so im Trend, dass sie oft nicht lange erhältlich sind oder sogar zu Preisen von mehreren hundert Euro über das Internet versteigert werden. Der teuerste Nagellack kostete 130.000 Dollar (~99.000€) und hieß Gold Rush Couture. Das Besondere an diesem Nagellack war, dass echtes Gold und Diamanten enthalten waren.


Bestandteile:

Die Angabe der Inhaltsstoffe ist in der Europäischen Union seit 1997 vorgeschrieben und in Deutschland durch die Kosmetik-Verordnung geregelt.

Ein Nagellack besitzt folgende Bestandteile:

  • Nitrozellulose
  • Leichtflüchtigen Lösungsmittel
  • Farbpigmente

Nagellack.jpg

Recherche zum Thema Nagellack#




  • Quelle 4: M. Bährle-Rapp, Springer Lexikon Kosmetik und Körperpflege, Springer Verlag, 2004

  • Quelle 5: S. Hartwig, M. Mayr, Die neue EU-Kosmetik-Verordnung, Behr's Verlag, 2011