unbekannter Gast

Gauermann, Jakob#

* 3. 6. 1773, Öffingen Öffingen (Deutschland)

† 27. 3. 1843, Wien


Landschafts- und Genremaler


Jakob Gauermann
Maler und Kupferstecher Jakob Gauermann 1773 - 1843
Quelle: Heft "Erzherzog Johann in der Steiermark" von Anton Schlossar

Vater und Lehrer von Carl Gauermann und Friedrich Gauermann.


Arbeitete ab 1798 in Wien und ab 1803 im Sommer in Miesenbach (Niederösterreich), bereiste 1802 mit Martin von Molitor Tirol und illustrierte im Auftrag von A. L. Graf Delaborde das 3-bändige Ansichtenwerk "Voyages pittoresques en Autriche" (1821/22).


Ab 1811 erstellte er Arbeiten für Erzherzog Johann und wurde 1818 zum Kammermaler berufen.


Anmerkung aus dem Heft "Erzherzog Johann in der Steiermark" von Anton Schlossar:

Gauermann Jakob (Maler und Kupferstecher) und Matthäus Loder begleitete den Erzherzog auf seinen zahlreichen Fahrten und Wanderungen und hielten Szenen aus dem damaligen Leben durch Zeichnungen und Aquarellbildern fest. Loders Gemälde zeigen den Erzherzog stets im Steirertracht. Eines der schönsten Gemälde Loders ist der Feier gewidmet, die bei der Aufstellung eines großen Kreuzbildes auf dem Erzberge im Jahre 1823 veranstaltet und von vielen Hunderten Steirern besucht wurde, die in ihren malerischen , heute längst nicht mehr vorkommenden Volkstrachten ein prächtiges Bild gaben. Diese Bild, von Blasius Höfer vorzüglich in Kupfer gestochen, erschien damals im Lande als Stich vielfach verbreitet, bildet aber heute (1908!) eine große künstlerische Seltenheit.


--> Historische Bilder zu Jakob Gauermann (IMAGNO)

Werke (Auswahl)#

Erzherzog Johann, Bild v. Gauermann
Erzherzog Johann mit seiner Gesellschaft bei einer Festlichkeit am Schwarzensee im August 1819
Jakob Gauermann, Handkolorierter Stich
Quelle: aus dem Heft "Erzherzog Johann in der Steiermark" von Anton Schlossar (Graz, Moser, 1908)

Erzherzog Johann, Bild v. Gauermann
Erzherzog Johanns Empfang durch Anna Plochl am Grundlsee
Jakob Gauermann, Stich von 1819
Quelle: aus dem Heft "Erzherzog Johann in der Steiermark" von Anton Schlossar (Graz, Moser, 1908)

Literatur#

  • E. Marko, J. Gauermann (1773-1843), Dissertation, Graz 1980
  • C. Steinle (Redaktion), J. Gauermann, Ausstellungskatalog, Joanneum, Graz 1981



Redaktion: Anna Geiger-Riedler