unbekannter Gast

List, Helmut#

* 20. 12. 1941, Graz


AVL List GmbH
Geschäftsführung und Hauptgesellschafter


List, Helmut
Helmut List
© Foto: Robert Newald

Helmut List wurde am 20. Dezember 1941 in Graz geboren.

Er studierte Maschinenbau an der Technischen Universität Graz und schloss sein Studium 1967 als Dipl.-Ing. ab. Bereits während des Studiums absolvierte er Auslandspraktiken in England, den USA und Frankreich.

1966 trat er in die AVL, den Betrieb seines Vaters, Prof. Dr. Dr. hc. Hans List, ein und übernahm die in den ersten Anfängen stehenden Aktivitäten der Mess- und Medizintechnik sowie der Motorenprototypen des Unternehmens und baute sie zu international agierenden Sparten aus.

Ab 1970 war er Mitglied der Geschäftsführung, 1979 übernahm Helmut List den Vorsitz der Geschäftsführung für das Gesamtunternehmen (Vorsitzender der Geschäftsführung und Hauptgesellschafter der AVL LIST GmbH) und wurde im selben Jahr von der "Presse" zum Manager des Jahres gewählt.

Ab 1983 initiierte und leitete er die Expansion des Unternehmens im Bereich Benzinmotoren für PKWs.

Ein besonderes Anliegen war und ist dem Unternehmer der Einsatz von Forschung - dies prägte auch die Forschung an der TU Graz prägte und schlägt sich u.a. in zahlreichen Kooperationen mit Universitätsinstituten des In- und Auslandes nieder.

2003 kehrte er quasi an "seine" Universität zurück und wurde Vorsitzender des Universitätsrats der TU Graz. Anlässliche seines Ausscheidens als Universitätsrates verlieh ihm die TU Graz im Jänner 2013 den Ehrenring der TU Graz, die höchste Auszeichnung, die die TU Graz zu vergeben hat.


Prof. Dipl.-Ing. Dr.h.c. Helmut List ist verheiratet und hat 4 Kinder.

Auszeichnungen, Ehrungen (Auswahl)#

  • Ehrenring der Stadt Graz 2002
  • Honorarkonsul der Republik Korea
  • Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse, 2012
  • Ehrenring der TU Graz 2013

Helmut List ist Träger zahlreicher Funktionen und Ehrungen österreichischer und internationaler Forschungseinrichtungen und Universitäten.


Das Unternehmen AVL#

Von der Wiener Zeitung freundlicherweise zur Verfügung gestellt, Samstag, 7.Februar 2009


Das Unternehmen wurde 1948 von Prof. Dr. Hans List als IBL (Ingenieurbüro List) gegründet und heißt seit 1951 AVL (Anstalt für Verbrennungskraftmaschinen List).

4500 Mitarbeiter arbeiten heute im Betrieb, davon 2000 in Graz, die übrigen weltweit.
Umsatz der Firma: 740 Millionen Euro
Exportanteil: 96 %
Forschungsanteil: ca. 11 % vom Umsatz
AVL ist das weltweit größte private Unternehmen für die Entwicklung von Antriebssystemen (Verbrennungsmotoren, Getrieben, Hybrid Systemen, elektrischen Antrieben) sowie Simulation und Prüftechnik für PKW, LKW und Schiffsmotoren.

Einige Höhepunkte aus der Firmengeschichte:

  • 1949: Bereits die ersten Dieselmotoren sind ein durchschlagender Erfolg
  • 1969: Erster vollautomatischer digitaler Prüfstand
  • 1970: Kapseltechnoloige zur Schalldämmung von Motoren
  • 1976: Erster Prototyp mit Direkteinspritzungfür PKW-Dieselmotoren.
  • 1985: Erster hochdynamischer Prüfstand für naturgetreue Abbildung von Vorgängen im Fahrzeug mit Fahrersimulation
  • 1993: Weltweit einziger Anbieter dynamischer Prüfstände für Formel-1-Motoren
  • 2004: Abgasreduktion bei Dieselmotoren, Schadstoff sinkt um bis zu 99 Prozent
  • 2008: Verbrennungsmotor "Range Extender" spart zwei Drittel Batteriegewicht bei Elektrofahrzeugen.
Wiener Zeitung, Samstag, 7.Februar 2009

Weiterführendes#

Quellen#


Redaktion: I. Schinnerl