unbekannter Gast

Martinak, Eduard#

* 5. 9. 1859, Varaždin (Kroatien)

† 3. 8. 1943, Klagenfurt (Kärnten)

Pädagoge


Eduard Martinak wurde am 5. September 1859 in Varaždin in Kroatien geboren.


Er arbeitete als Universitätsprofessor in Graz.


Von 1919 bis 1922 war Martinak Leiter der Reformabteilung für Mittelschulen im Bundesministerium für Unterricht. Er entwickelte eine von der Gegenstandstheorie (Grazer Schule) und der Psychologie beeinflusste Semasiologie (Lehre von der Wortbedeutung), lieferte Beiträge zur Begabungsprüfung und trug zur Verbesserung der pädagogischen Ausbildung für Lehrer an höheren Schulen bei.


Er starb am 3. August 1943 in Klagenfurt in Kärnten.

Werke (Auswahl)#

  • Zur Psychologie des Sprachlebens, 1898
  • Psychologische Untersuchungen zur Bedeutungslehre, 1901
  • Wesen und Aufgaben einer Schülerkunde, 1907
  • Psychologische und pädagogische Abhandlungen, 1929.

Literatur#

  • Neue Deutsche Biographie

Quellen#

  • AEIOU