unbekannter Gast

Peymann, Claus#

* 7. 6. 1937, Bremen (Deutschland)


Regisseur und Theaterdirektor


Peymann Claus
Claus Peymann. Foto 31.10.2003
© IMAGNO/Ullstein

Claus Peymann wurde am 7. Juni 1937 in Bremen geboren.

1956 legte er in Hamburg das Abitur ab und begann ein Studium der Germanistik, Literatur- und Theaterwissenschaften.


In Hamburg begründete er die Studiobühne, von 1966 bis 1969 arbeitete er als Oberspielleiter am Theater am Turm (TAT) in Frankfurt/Main, wo er u. a. Peter Handkes "Publikumsbeschimpfung" (1966) zur Uraufführung brachte.

1971 war Claus Peymann Mitbegründer der neuen "Schaubühne am Halleschen Ufer" in Berlin, von 1974 bis 1979 leitete er das Württembergische Staatstheater in Stuttgart und von 1980 bis 1986 das Bochumer Schauspielhaus. 1986 übernahm Peymann die Direktion des Burgtheaters in Wien.

In seiner Direktionszeit (bis 1999) veranlasste Claus Peymann tief greifende Veränderungen, die teilweise heftige Kontroversen hervorriefen. Trotz Kritik von verschiedenen Seiten wurde sein Vertrag 1989, 1992 und 1994 verlängert.

Peymann trat als Regisseur von Stücken Thomas Bernhards und zahlreichen klassischen Werke hervor.


Seit 1999 ist Peymann Leiter des Berliner Ensembles im Theater am Schiffbauerdamm.

Auszeichnungen, Ehrungen (Auswahl)#

  • Kainz-Medaille, 1991
  • Theaterpreis Berlin, 1995
  • beste fremdsprachigen Theateraufführung des Jahres für seine Inszenierung von Shakespeares Richard II. (französischer Kritikerverband), 2010
  • Lessing-Preises für Kritik, 2012
  • Ehrenmitgliedschaft des Wiener Burgtheaters anläßlich seines 75. Geburtstages, 2012

Werke (Auswahl)#

Inszenierungen
  • Publikumsbeschimpfung (Peter Handke), Theater am Turm, Frankfurt, 1966
  • Kasper (Peter Handke), Uraufführung im Theater am Turm, Frankfurt, 1968
  • Titus Andronicus / Iphigenie (Joseph Beuys, zusammen mit Johann Wolfgang von Goethe, Claus Peymann, William Shakespeare und Wolfgang Wiens), Theater am Turm, Frankfurt, 1969
  • Das Mündel will Vormund sein (Peter Handke), Uraufführung im Theater am Turm, Frankfurt, 1969
  • Ein Fest für Boris (Thomas Bernhard), Uraufführung am Deutschen Schauspielhaus, Hamburg, 1970
  • Der Ritt über den Bodensee (Peter Handke), Uraufführung an der Berliner Schaubühne, 1971
  • Der Ignorant und der Wahnsinnige (Thomas Bernhard), Uraufführung bei den Salzburger Festspielen, 1972
  • Minetti (Thomas Bernhard), Uraufführung am Staatsschauspiel Stuttgart, 1976
  • Faust I und II (Johann Wolfgang von Goethe), Staatsschauspiel Stuttgart, 1977
  • Der Weltverbesserer (Thomas Bernhard), Uraufführung am Schauspielhaus Bochum, 1980
  • Nathan der Weise (Gotthold Ephraim Lessing), Schauspielhaus Bochum, 1981
  • Die Hermannsschlacht (Heinrich von Kleist), Schauspielhaus Bochum, 1982
  • Der Schein trügt (Thomas Bernhard), Uraufführung am Schauspielhaus Bochum, 1984
  • Der Theatermacher (Thomas Bernhard), Uraufführung bei den Salzburger Festspielen , 1985
  • Ritter, Dene, Voss (Thomas Bernhard), Uraufführung bei den Salzburger Festspielen, 1986
  • Richard III. (William Shakespeare), Wiener Burgtheater, 1987
  • Heldenplatz (Thomas Bernhard), Uraufführung am Wiener Burgtheater, 1988
  • Clavigo (Johhan Wolfgang von Goethe), 1990
  • Die Stunde da wir nichts voneinander wußten (Peter Handke), Uraufführung am Wiener Burgtheater, 1992
  • Alpenglühen (Peter Turrini), Uraufführung am Wiener Burgtheater, 1993
  • Peer Gynt (Henrik Ibsen), Wiener Burgtheater, 1994
  • Raststätte oder sie machens alle (Elfriede Jelinek), Uraufführung am Akademietheater (Wien), 1994
  • Richard II. (William Shakespeare), Berliner Ensemble, 2000
  • Die heilige Johanna der Schlachthöfe (Bertolt Brecht), Berliner Ensemble, 2003
  • Untertagblues (Peter Handke), Berliner Ensemble, 2004
  • Mutter Courage und ihre Kinder (Bertolt Brecht), Berliner Ensemble, 2005
  • Die Mutter (Bertolt Brecht), Berliner Ensemble, 2005
  • Richard III. (William Shakespeare), Berliner Ensemble, 2008
  • Frühlings Erwachen (Frank Wedekind), Berliner Ensemble, 2008
  • Richard II. (William Shakespeare), Wiener Burgtheater, 2010
  • Danton's Tod (Georg Büchner), Berliner Ensemble, 2011

TV Filme

  • Publikumsbeschimpfung, 1966
  • Meine Mutter macht Mist mit mir, 1968
  • Doppelkopf, 1968
  • Kaspar, 1969
  • Sonntags am Meer, 1970
  • Ein Fest für Boris, 1971
  • Der Ignorant und der Wahnsinnige, 1972
  • Die Jagdgesellschaft, 1974
  • Torquato Tasso, 1982
  • Die Hermannsschlacht, 1984
  • Ritter, Dene, Voss, 1987
  • Heldenplatz, 1989
  • Der Theatermacher, 1990
  • Wilhelm Tell, 1990
  • Vor dem Ruhestand, 1999
  • Drei Dramolette: Claus Peymann kauft sich eine Hose und geht mit mir essen, 2006


--> Historische Bilder zu Claus Peymann (IMAGNO)

Literatur#

  • C. Habres, Journalistische Mythenbildung. Die Direktionszeit C. Peymanns am Wiener Burgtheater, 1994
  • R. Koberg, C. Peymann, 1999
  • H. Beil (Hg.), Weltkomödie Österreich. 13 Jahre Burgtheater, 1986-1999, 2 Bände, 1999

Quellen#



Redaktion: I. Schinnerl