unbekannter Gast

Bild 'RedakII_561221a_1'

Ungarnhilfe#

Sonderpostmarke

Die österreichische Bevölkerung hatte während des Zweiten Weltkrieges das Flüchtlingselend bereits aus unmittelbarer Nähe kennengelernt. Denn Österreich hatte in dieser Zeit mehr als eine halbe Million Flüchtlinge aufgenommen, und selbst im Jahre 1955 befanden sich von ihnen noch 190.000 im Land. Dazu kam nun eine neue Herausforderung an die Hilfsbereitschaft Österreichs. Bis zum 10. Dezember 1956 waren 126.500 Flüchtlinge aus dem Nachbarland Ungarn registriert, die im Zuge der Ungarnkrise zu dieser Zeit den Verhältnissen in ihrer Heimat entkommen wollten. Zwar fanden viele von ihnen Aufnahme in anderen Ländern, doch waren es zum Ausgabetag dieser Marke noch mehr als 70.000, die im Land verblieben waren, und es wurden jeden Tag mehr. Das damals wirtschaftlich schwache Österreich zeichnete sich international als Beispiel menschlicher Hilfsbereitschaft aus. Den Bemühungen, der Not der ungarischen Flüchtlinge Herr zu werden, diente auch die Herausgabe dieser Sonderpostmarke.