unbekannter Gast

Bild 'RedakII_670203b_1'

100 Jahre Wiener Eislaufverein#

Sonderpostmark

Der Wiener Eislaufverein (WEV) feierte 1967 die 100. Wiederkehr seines Geburtstages. Das will jedoch nicht bedeuten, daß man erst vor 100 Jahren in Wien Eis zu laufen begonnen hatte. Ganz im Gegenteil war das Schleifen auf dem Eis schon eine beliebte Belustigung unter Kaiserin Maria Theresia. Jedoch außerhalb dieser noblen Zirkeln war das Eislaufen auf öffentlichen Flächen verboten. Da es aber von den Offizieren bis zu den Richtern doch alle taten, wurde Mitte des letzten Jahrhunderts das Eislaufen auf den Stadtparkteichen und im Belvedere polizeilich geduldet. In jenen Zeiten konnte eine Eis laufende Frau noch Stadtgespräch werden, noch dazu, wenn sie - wie unschicklich, aber bequem - Hosen trug. Am 7. Februar 1867 wurde schließlich der WEV von durchwegsehrenwerten Herren, viele davon blaublütig, gegründet. Es gibt viele Vereine auf der Welt, die dem Eissport huldigen. Kein zweiter Eislaufverein hat jedoch so viele Weltmeister, Europameister und Olympiasieger hervorgebracht wie der Wiener Eislaufverein. Die Geschichte des österreichischen Eissports registriert voll Stolz die Erringung von 31 Weltmeistertiteln, 44 Europameisterschaften und 5 Olmypische Medaillen. Das Markenbild zeigt eine Eisläuferin in der Mode, wie sie in der Mitte des letzten Jahrhundert getragen wurde.