unbekannter Gast

Bild 'RedakII_680614a_1'

100. Geburtstag von Dr. Karl Landsteiner#

Sonderpostmarke

Der Geburtstag des Nobelpreisträgers und Entdeckers der Blutgruppen Dr. Karl Landsteiner jährt sich zum 100. Male und ist Anlaß zur Herausgabe dieser Sonderpostmarke. Landsteiner wurde am 14. Juni 1868 in Wien geboren und studierte hier Medizin. Damals war Wien wieder ein "Mekka" für Mediziner aus aller Welt. Landsteiner hatte somit die besten Lehrer und konnte sich bereits während seines Studiums auf jene Fächern spezialisieren, die ihn am meisten anzogen - die theoretische und darunter vor allem die medizinische Chemie. 1891 schloss er sein Studium ab und begann bei den bedeutendsten Männern in Deutschland und der Schweiz erst recht zu lernen. Landsteiner verfaßte in den zehn Jahren seiner Tätigkeit am Institut für pathologische Anatomie 75 wissenschaftliche Arbeiten. In seiner 16. Publikation, die am 14. November 1901 erschien, stellte er fest: "Es gibt verschiedene Typen menschlichen Blutes." Und er bezeichnete diese Gruppen mit A, B, C und einem "typenlosen" Blut. Diese Bezeichnungen stimmen im wesentlichen mit den heutigen überein. Zu Beginn der zwanziger Jahre wanderte er aufgrund der nach dem Krieg unzumutbaren Arbeitsbedingungen nach Amerika aus. 1930 erhielt er den Nobelpreis für Medizin, und zehn Jahre später entdeckte er mit seinen Mitarbeiternden Rhesusfaktor. Landsteiner starb kurz nach seinem 75. Geburtstag an einer Herzattacke. Das Markenbild zeigt ein Porträt des großen Bakteriologen.