unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

11. Internationaler Kongreß für Klinische Chemie#

Sonderpostmarke

Vom 30. August bis zum 5. September 1981 fand in der Wiener Hofburg der 11. Internationale und der 4. Europäische Kongreß für Klinische Chemie statt. Dieses Fachgebiet befaßt sich mit allen chemischen Fragestellungen, die in direkter Beziehung zur theoretischen und praktischen Medizin stehen. Dazu zählen auch alle klinisch-chemischen Untersuchungen von Körperflüssigkeiten, die zur Aufdeckung von Krankheiten und zur Kontrolle des Behandlungserfolges durchgeführt werden. Das Portait der Sonderpostmarke zeigt Johann Florian Heller (1813-1871). Er gilt als Pionier der chemischen Harndiagnostik und führte als erster die heute weltweit routinemäßig angewandete chemische und mikroskopische Harnanalyse in Österreich ein. Nach dem Tode Hellers im Jahre 1871 wurdeder Chemiker Ernst Ludwig (1842-1915) zum ersten Ordinarius für medizinische Chemie an der Universität Wien ernannt. Ludwigs Hauptinteresse galt der analytischen Chemie. Beide Wissenschafter gelten als Begründer der medizinischen Chemie und damit auch der klinischen Chemie in Österreich. Sie waren von ihrer Ausbildung her Chemiker, beide wurden aber durch die Verleihung des Ehrendoktorates der Medizin geehrt. Diese Anerkennung zeigt den Stellenwert, welchen die Chemie bereits im 19. Jahrhundert für dieMedizin hatte.