unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Alpine Ski-Weltmeisterschaften 1982 - Schladming/Haus 1982#

Sonderpostmarke

Nach hartem Ringen um die Stimmen der Vertreter im Weltschiverband wurde Schladming und Haus am 19. Mai 1979 in Nizza der Zuschlag erteilt, vom 27. Jänner bis 7. Februar 1982 die Alpinen Ski- Weltmeisterschaften auszutragen. Unter Einbeziehung der Republik Österreich, des Landes Steiermark und der Gemeinden der Dachstein - Tauern - Region nahm man im Spätherbst 1979 die umfassenden Vorbereitungsarbeiten in Angriff. Sport, Wirtschaft und Wintertourismus entwickelten sich zu untrennbaren Partnern. Die Pisten auf der Planai, dem Hauser Kaibling, in Rohrmoos, Ramsau, auf der Reiteralm und auf dem Galsterberg wurden ausgebaut oder neue Trassen angelegt, um ein umfassendes Angebot an Renn- und Trainingsstrecken bieten zu können und auch dem Tourismus die Möglichkeit zu geben, während der Rennen auf den umliegenden Pisten den Skisport ungehindert auszuüben. Man errichtete entlang der Pisten Sicherheitszäune und -netze, um eine den gefährlichen und schnellen Rennstrecken entsprechende Sicherheit zu gewähren. Im unteren Teil der Abfahrtsstrecke "Planai", die weltweit bekannt ist, wurde eine Schneeerzeugungsanlage erbaut, um bei der Durchführung der technischen Disziplinen jedem Starter die gleichen Pistenverhältnisse bieten zu können. Die vorliegende Sonderpostmarke, die aus Anlaß der Alpinen Ski-Weltmeisterschaften 1982 herausgegeben wurde, zeigt einen Abfahrtsläufer in der Rennphase.