unbekannter Gast

Bild 'RedakII_850828a_1'

Weltschachbundkongreß - Graz 1985#

Sonderpostmarke

Der Weltschachbund, Federation internationale des Echecs (FIDE), ist die Dachorganisation aller Schachspieler. Das Markenmotiv zeigt neben einer symbolischen Darstellung das Emblem des Weltschachbundes. Die FIDE setzt sich aus 124 Schachföderationen zusammen. Nach der Anzahl der Nationen ist der Weltschachbund der zweitgrößte Sportverein überhaupt. Im Jahre 1924 wurde in Paris die erste Mannschafts-Weltmeisterschaft ausgetragen und zu diesem Anlaß der Weltschachbund proklamiert. Neben den Weltmeisterschaften der Herren, Damen, der Jugend, den Schacholympiaden der Herren und Damen werden auch kontinentale Meisterschaften durch den FIDE organisiert. Nach Kriegsende erfuhr die FIDE einen ungeheuren Aufschwung. Es wurden Junioren Weltmeisterschaften und eineStudentenolympiade geschaffen. Ein von Professor Arpad Elo entwickeltes Bewertungssystem, auch Ratingsystem genannt, wurde eingeführt. Die Elo-Zahlen sind Spielstärke-Zahlen für Schachspieler. Der FIDE Kongreß 1972 beschloss, diese Elo-Zahlen für internationale Rangfolgen und Titelverleihungen (FIDE Titel) heranzuziehen. Der Kongreß des Weltschachbundes in Graz legte weitere Grundlinien des Schachsportes fest und behandelte schwerpunktmäßig vor allem Organisationsstruktur und Wettkampfsystematik.