unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

25 Jahre Stockerauer Festspiele#

Sonderpostmarke

"Gajus Gracchus", ein Schauspiel des Stockerauer Dichters Bruno Kühnl, das im Rahmen eines Stadterhebungs-Jubiläums in Stockerau im Jahr 1963 aufgeführt wurde, stand am Anfang der Stockerauer Festspiele. Mit der Idee, am Platz vor der barocken Stadtpfarrkirche in Stockerau Freilufttheater zu spielen, sind zwei Namen eng verbunden: Josef Wondrak, der damalige Bürgermeister, und Otto Kroneder, Leiter der "Wiener Komödie", Intendant und Regisseur der ersten Stunde dieser Festspiele. In den vergangenen 25 Jahren fanden im Zuge der Stockerauer Festspiele 315 Theateraufführungen statt, zu denen über 160.000 Zuschauer kamen. Eine Vielzahl von kulturellen Rahmenaktivitäten, unter anderem auch im Kulturzentrum "Belvedereschlössl", hat dazu beigetragen, daß sich Stockerau als Festspiel- und Kulturstadt in Niederösterreich einen ausgezeichneten Ruf erwerben konnte.