unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

1200 Jahre Tulln#

Sonderpostmarke

Die erste Nennung Tullns im Mittelalter stammt aus dem Jahre 791 und bezieht sich auf einen Feldzug Karl des Großen gegen die Awaren. Im 11. Jahrhundert war Tulln bereits das politische Zentrum Niederösterreichs, denn hier wurden Land- und Gerichtstage abgehalten und auch die Babenberger hatten hier eine ihrer Residenzen. Als Fernverkehrs- und Handelszentrum erlebte die Stadt im 12. und 13. Jahrhundert eine wirtschaftliche und kulturelle Blütezeit. 1286 bekam die Stadt von Rudolph I. das auf der Sonderpostmarke abgebildete Wappen und das bis heute in Verwendung befindliche Stadtwappen verliehen. Im Spätmittelalter, durch Naturkatastrophen und die Türkenbedrohung bedingt, folgte eine Zeit des Niederganges, von dem sich Tulln erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erholte.