unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Moderne Kunst in Österreich - Josef Bramer (30. Wert)#

Sonderpostmarkenserie

Der Künstler Josef Bramer wurde 1948 in Wien geboren und ging in Scheibbs/Niederösterreich zur Schule. Danach besuchte er die Graphische Lehr- und Versuchsanstalt. An der Akademie der bildenden Künste in Wien absolvierte er die Meisterklasse Rudolf Hausner und erhielt 1971 den Meisterschulpreis. Seit damals hat Josef Bramer unzählige Ausstellungen im In- und Ausland bestritten. 1996 erhielt er für sein Werk den Kulturpreis der Stadt Scheibbs. Seine Werke sind sowohl in öffentlichen als auch in privaten Sammlungen zu finden. Prägnant für sein poetisch anmutendes Werk sind nicht nur sein unverkennbarer, sich niemals der Mode unterwerfender Stil und seine tiefe Liebe zur Natur und Schönheit seiner Heimat sondern vor allem die Darstellung des "Kaspar", eines Nachfolgers der klassischen Hofnarren alter Zeiten. Wie einstmals der Hofnarr seinem Fürsten so kann auch der Kaspar dem Betrachter einen Spiegel vor Augen halten und die Wahrheit sagen, auch wenn sie nicht immer bequem sein sollte. Durch seine liebevollen, fein gemalten Darstellungen regt Josef Bramer mit Kaspar zu einer neuen Betrachtungsweise der Welt an, im tiefen Glauben, dass sie besser werden kann. Das Bild "Kaspar Winterbild" ist ein besonders liebenswertes Beispiel von Josef Bramers ausdrucksvollen, zu Herzen gehenden Vorstellungen des Kaspars, der sein Publikum mit Hilfe der fein gemalten, blattlosen Bäume in die Tiefen der winterlichen Landschaft zu ziehen scheint.