unbekannter Gast

Briefmarke, Landhaus Bacher
© Österreichische Post

Gastronomie mit Tradition - "Landhaus Bacher"#

Sondermarke#

Mit der vorliegenden Sondermarke „Landhaus Bacher“ findet die geschmackvolle Serie „Gastronomie mit Tradition“ nun ihre gepflegte Fortsetzung. Das Markenmotiv zeigt das gemütlich-elegante Ambiente des Restaurants und eine süße Verführung der kulinarischen Art.

Das Landhaus Bacher im niederösterreichischen Mautern bietet heimische Küche in ihrer aufregendsten Art, nirgendwo sonst harmonieren „Kuchl“ und „Cuisine“ so perfekt wie hier. Unter den meisten Gourmets und Kritikern des Landes herrscht weitgehend Einigkeit: Das Landhaus Bacher ist das beste mediterrane Restaurant Österreichs. Die Geschichte des Hauses reicht zurück bis in die 1950er-Jahre. Das Gasthaus von Lisl Bachers Eltern entwickelte sich damals, als die Wachau Kulisse für zahlreiche Filmkomödien war, schnell zum Treffpunkt der Filmstars. Peter Alexander, Gunther Philipp, Hans Moser und Peter Weck gaben sich die Klinke in die Hand, richtige Stars ebenso wie Sternchen genossen die hochklassige und doch bodenständige Küche. 1979 übernahm Lisl Wagner-Bacher den Gasthof von ihren Eltern und erwarb bereits drei Jahre später ihre erste Gault-Millau-Haube, ein Jahr darauf die zweite sowie den Titel „Koch des Jahres 1983“. 1988 folgte die dritte Haube und 1991 die „Trophée Gourmet für kreative Küche“ von „A la Carte“, wo das Landhaus Bacher seit mehreren Jahren mit 99 von 100 Punkten Platz 1 in Österreich belegt. Im 2004/2005 erschienenen Michelin-Führer wurde das Landhaus Bacher auf Anhieb mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet. Seit einigen Jahren setzt nun der neue Küchenchef und Koch des Jahres 2009, Schwiegersohn Thomas Dorfer, frische Akzente. Er geht den von Schwiegermutter Lisl Wagner-Bacher eingeschlagenen Weg konsequent weiter, gestaltet die Küche aber immer zeitgemäß mit frischen Impulsen. Damit wird das Landhaus Bacher auch in den nächsten Jahren so bleiben, wie es ist: der österreichischen Kochtradition verbunden und trotzdem aufregend innovativ.

Im Landhaus Bacher wird aber nicht nur fein gespeist, auch önologische Schatzsucher kommen hier garantiert auf ihre Rechnung. Der von Patron Klaus Wagner-Bacher und Sommelier Andreas Rottensteiner mit großer persönlicher Leidenschaft zusammengestellte Weinkeller gehört zu den besten des Landes. Besonders Weine aus der Wachau und Bordeaux sind mit schier unglaublicher Jahrgangstiefe vertreten. Kein Wunder also, dass so berühmte Weinconnaisseure wie Hardy Rodenstock das Landhaus Bacher immer wieder für Raritätendegustationen wählen. Das ganze Jahr über gibt es außerdem regelmäßig Winzerabende.