unbekannter Gast

Briefmarke, Schiebel 'CAMCOPTER® S-100'
© Österreichische Post

Schiebel "CAMCOPTER® S-100"#

Sondermarke#

Design (in) Austria#

Design definiert die Schnittstelle zwischen Kreativität und Innovation und entscheidet damit nicht nur über die Gestaltung von Produkten und Dienstleistungen, sondern vor allem auch über deren wirtschaftlichen Erfolg und Wettbewerbsfähigkeit. Damit geht es längst nicht mehr um ein äußeres Erscheinungsbild, sondern um einen optimalen Beitrag zur Entwicklung und Positionierung von Marken. Gutes Design ist somit ein Instrument zur strategischen Gestaltung des Marktauftritts ebenso wie ein Botschafter von Qualität und Produktinnovation. designaustria, Wissenszentrum und Interessenvertretung, ist Österreichs erste Adresse für Design.1927 gegründet, ist designaustria Europas drittälteste Designorganisation, in dessen Zentrum die Vertretung heimischer Designschaffenden sowie die Vermittlung von Design und die Förderung des Dialogs zwischen DesignerInnen Öffentlichkeit, Wirtschaft und Politik steht.

CAMCOPTER® S-100#

Mit Messgeräten, Kameras und anderen Instrumenten bestückt, ist dieser unbemannte Hubschrauber bis zu zehn Stunden im Einsatz und ermöglicht risikolose Ferndiagnosen. Die eigenständige Formensprache hebt den CAMCOPTER® S-100 klar von herkömmlichen Hubschraubern ab.

Die organische Grundform in Kombination mit geometrischen Horizontal- und Vertikalstabilisatoren drückt Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit und Präzision aus. Das für den zivilen und kommerziellen Bereich einsatzfähige Fluggerät zeichnet sich durch exzellente Aerodynamik, niedrigen Energieverbrauch, geringes Eigengewicht und Langlebigkeit aus. Schiebel Aircraft GmbH Schiebel steht seit rund einem halben Jahrhundert für Kompetenz, Innovation und erstklassige, international anerkannte High-tech-Produkte; ständige Weiterentwicklung und technisches Know-how garantieren beste Qualität auf höchstem Niveau, verbinden Technologie mit Design.

In einem hochmodernen Werk in unmittelbarer Nähe zum öffentlichen Flugfeld in Wiener Neustadt wird sich ständig der Perfektionierung der Produkte gewidmet, um den individuellen Wünschen und vielfältigen Anforderungen der Kunden möglichst umfassend zu entsprechen.

DI Gerhard Heufler (1944–2013) Gerhard Heufler, geboren 1944 in Dornbirn, war seit 1975 freiberuflich als Industriedesigner in Graz tätig. 1995 gründete er gemeinsam mit Gerald Kiska den Studiengang Industrial Design an der FH Joanneum in Graz, den er bis zu seinem Tod leitete und der 2006 vom US-Magazin Business Week unter die 60 besten Designschulen in Europa, Asien und Nordamerika gereiht wurde. Heufler, einer der erfolgreichsten österreichischen Industriedesigner, erhielt 6 Staatspreise für Design, darunter für ein Minensuchgerät (1997) und den Camcopter S-100 (2005), beide auch in der ständigen Designsammlung des Museum of Modern Art in New York vertreten. Weiters wurde er 2005 mit dem USA Industrial Design Excellence Design Award Gold ausgezeichnet. Seine Designbücher darunter „Design-Basics. Von der Idee zum Produkt“ erschienen auf Deutsch, Englisch und Chinesisch.

Prof. Severin Filek