unbekannter Gast

Schloss Hornstein#

Bezirkshauptmannschaft: Klagenfurt-Land Kaernten, Klagenfurt-Land

Gemeinde: Klagenfurt-Land

Katastralgemeinde: Krumpendorf Kaernten, Krumpendorf



Massiver quadratischer zweistöckiger Bau mit Rustikasteinportal, diagonalen Ecktürmen mit Kegeldächern; ein Doppelwappen Sterneck-Dickmann, gutes Mobiliar und Familienporträts.

1467 Ulrich Hornsteiner, 1688 Staudacher, später Hallerstein und seit 1865 Sterneck. Das Schloss ist gut erhalten und dient heute Wohnzwecken.


Eigentümer: Fam. Steeb-Sterneck


Schloss Hornstein - Foto: Burgen-Austria

Schloss Hornstein - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten, Vorarbeiten von Karl Ginhart, neubearb. von Ernst Bacher, Ilse Friesen, Geza Hajos, Wolfram Heike, Elisabeth Herzig, Horst R. Huber, Margarete Migaes, Jörg Oberhaidacher, Elisabeth Reichmann-Endres, Margareta Vyoral-Tschapka, 2. verb. Auflage, Wien 1981, Seite 320;
  • Henckel, Hugo, Burgen und Schlösser in Kärnten II, Klagenfurt-Wien 1964, Seite II/89
  • Valvasor Topographia Archiducatus Carinthiae Nachdruck der Ausgabe von 1688, Klagenfurt 1975, Seite 97f
  • Wiessner, Hermann — Seebach, Gerhard — Vyoral-Tschapka, Margareta, Burgen und Schlösser in Kärnten (Kärnten II), Burgen und Schlösser um Klagenfurt, Feldkirchen, Völkermarkt, 2. erw. Aufl., Wien 1980, Seite II/69f