unbekannter Gast

Schloss Trabuschgen#

Bezirkshauptmannschaft: Spittal an der Drau Kaernten, Spittal an der Drau

Gemeinde: Obervellach Kaernten, Obervellach

Katastralgemeinde: Obervellach



Am Nordrand des Ortes gelegener dreigeschoßiger Bau. Spätgotisches Gewölbe in der ehem. Einfahrt, spätgotische Türgewände im ersten Stock. Die Fenster mit barocken Verdachungen. Großer Saal im zweiten Obergeschoß mit Deckengemälde von Josef Ferdinand Fromiller, bezeichnet 1716. Im Westzimmer Stukkaturen aus dem 18. Jh., ein Kamin um 1700. Das heutige Speisezimmer mit zwei bemalten Durchzugbalken. Barocke Ölgemälde, Stuckfelder mit Malerei im Stiegenhaus zum zweiten Stock. Kapelle im rückwärtigen Trakt, um 1727.

1434 urk., Besitzer Balthasar Khuenburg; im 15. Und Jh. umgebaut, stammt der heutige Bau aus dem Jh. 1633 dann im Besitz der Familie Widmann, 1692 - 1803 der Stampfer von Walchenberg, später Batthyány, Ehrfeld, Mulli und Wenger.

Der gut erhaltene Bau ist heute Pensionsbetrieb.


Eigentümer: Maria Strach


Schloss Trabuschgen - Foto: Burgen-Austria

Schloss Trabuschgen - Foto: Burgen-Austria


Schloss Trabuschgen




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten, Vorarbeiten von Karl Ginhart, neubearb. von Ernst Bacher, Ilse Friesen, Geza Hajos, Wolfram Heike, Elisabeth Herzig, Horst R. Huber, Margarete Migaes, Jörg Oberhaidacher, Elisabeth Reichmann-Endres, Margareta Vyoral-Tschapka, 2. verb. Auflage, Wien 1981, Seite 443;
  • Henckel, Hugo, Burgen und Schlösser in Kärnten I, Klagenfurt-Wien 1964, Seite I/87ff
  • Valvasor Topographia Archiducatus Carinthiae Nachdruck der Ausgabe von 1688, Klagenfurt 1975, Seite 228f
  • Wiessner, Hermann — Seebach, Gerhard — Vyoral-Tschapka, Margareta, Burgen und Schlösser in Kärnten (Kärnten III), Burgen und Schlösser um Hermagor, Spittal/Drau, Villach, 2. erw. Aufl., Wien 1986, Seite III/89ff