unbekannter Gast

Schloss Dachsberg#

Bezirkshauptmannschaft: Eferding Oberoesterreich, Eferding

Gemeinde: Prambachkirchen Oberoesterreich, Prambachkirchen

Katastralgemeinde: Dachsberg Oberoesterreich, Dachsberg



Rechteckiger dreigeschoßiger Bau aus dem 17. Jh. mit einer neuen Fassade aus dem 18. Jh. Der Festsaal mit der Stuckdecke (1673) ist heute Kapelle. In den Kartuschen befinden sich die Wappen der früheren Besitzer.

Urk. wurde Daxberg (Dachsberg) 1218 erstmals erwähnt; bis 1423 war es im Besitz der Daxberger. Als Eigentümer folgten die Starhemberg (bis 1493), die Pernecker und die Schiefer (bis 1713). Heute befindet sich im Schloss eine Missionsschule.


Eigentümer: Seit 1920 Kongregation der Oblaten des hl. Franz von Sales


Schloss Dachsberg - Foto: Burgen-Austria

Schloss Dachsberg - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Oberösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Oberösterreich, ErwinHainisch (bearb. von Kurt Woisetschläger), hg. vom Institut für österreichische Kunstforschung des Bundesdenkmalamtes, 6. Aufl., Wien 1977, Seite 49.
  • Sekker, Franz, Burgen und Schlösser, Städte und Klöster Oberösterreichs, in Georg Matthäus Vischers „Topographia Austriae superioris modernae, 1674", Linz 1925, Seite 40f.