unbekannter Gast

Schloss Neupernstein#

Bezirkshauptmannschaft: Kirchdorf an der Krems Oberoesterreich, Kirchdorf an der Krems

Gemeinde: Kirchdorf an der Krems

Katastralgemeinde: Kirchdorf an der Krems



Einfache quadratische Anlage mit bemerkenswerten Stuckdecken. 1228 als „Hube zu Hanvelden" urk. genannt, 1717 nach Entwurf von Jakob Prandtauer von Kremsmünster aus erbaut.

Das Schloss wurde meist von Pflegern des Stiftes bewohnt und verwaltet. Heute ist in Neupernstein eine Landesmusikschule untergebracht.


Eigentümer: Gemeinde Kirchdorf an der Krems


Schloss Neupernstein - Foto: Burgen-Austria

Schloss Neupernstein - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Oberösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Oberösterreich, ErwinHainisch (bearb. von Kurt Woisetschläger), hg. vom Institut für österreichische Kunstforschung des Bundesdenkmalamtes, 6. Aufl., Wien 1977, Seite 231.
  • Grüll, Georg (II), Burgen und Schlösser im Salzkammergut und Alpenland, Wien 1963, Seite 83ff.
  • Sekker, Franz, Burgen und Schlösser, Städte und Klöster Oberösterreichs, in Georg Matthäus Vischers „Topographia Austriae superioris modernae, 1674", Linz 1925, Seite 19ff.