unbekannter Gast

Schloss Vorchdorf#

Bezirkshauptmannschaft: Gmunden Oberoesterreich, Gmunden

Gemeinde: Vorchdorf Oberoesterreich, Vorchdorf

Katastralgemeinde: Vorchdorf



Massiver quadratischer Bau mit wehrgangartigem Stichbogenfries (als Abschluß unter dem Dach), Rokokotor, römischem Grabstein und dem Neptunbrunnen (1962 restauriert).

Die Besitzer der im 14. Jh. urk. erwähnten Anlage waren die Messenbacher und die Fischböck (1447), die Kuefstein sowie das Stift Schlierbach (1660-1871).

1961/62 wurde das Schloss gründlich restauriert und als Gasthaus ausgestaltet. Außerdem ist hier ein Handwerkermuseum untergebracht.


Eigentümer: Gemeinde Vorchdorf




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Oberösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Oberösterreich, ErwinHainisch (bearb. von Kurt Woisetschläger), hg. vom Institut für österreichische Kunstforschung des Bundesdenkmalamtes, 6. Aufl., Wien 1977, Seite 354.
  • Grabherr, Norbert, Burgen und Schlösser in Oberösterreich, 2. Aufl., Linz 1970, Seite 342ff.
  • Sekker, Franz, Burgen und Schlösser, Städte und Klöster Oberösterreichs, in Georg Matthäus Vischers „Topographia Austriae superioris modernae, 1674", Linz 1925, Seite 125.