unbekannter Gast

Burgruine Klammstein#

Bezirkshauptmannschaft: St. Johann im Pongau Salzburg, St. Johann im Pongau

Gemeinde: Dorfgastein Salzburg, Dorfgastein

Katastralgemeinde: Klammstein Salzburg, Klammstein



Von der ehem. Burg, die am Eingang des Gasteinertales liegt, ist heute nur noch der Turm erhalten. Nach Zerstörung des Daches durch einen Sturm wurde ein neuer Dachaufbau aufgesetzt.

1250 wird Klammstein, im Besitz der Goldegger, erstmals urk. erwähnt; von 1327 bis ins 16. Jh. war die Burg in erzbischöflichem Besitz. Später war Klammstein Gerichtssitz, im Eigentum des Staates und der Österreichischen Bundesforste.

Die Burgruine beherbergt heute ein Museum und ein Kaffee-Restaurant.


Eigentümer: Adolf Ferner


Burgruine Klammstein - Foto: Burgen-Austria

Burgruine Klammstein - Foto: Burgen-Austria


www.burgklammstein.at




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Salzburg, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Salzburg: Stadt und Land, bearb. von Bernd Euler, Ronald Gobiet, Horst R. Huber, Roswitha Juffinger, Wien 1986, Seite 71.