unbekannter Gast
Geben Sie diesem Artikel Ihre Stimme:
5

... Archäologiepark - Schnals#


Von

Silvia Renhart

Aus: ARUNDA Kulturzeitschrift. Reitia. Archäologie, Forschung, Projekte, Spurensuche. ARUNDA 51.1999.


Archäologiepark Schnals
Archäologiepark Schnals

Ein Projekt des Kulturvereines Schnals, der Gemeinde Schnals und des Programmes Interregg II. Standort: Unser Frau im Schnalstal (Südtirol). Träger: Kulturverein Schnals. Konzeption und Projektkoordination: Dr. Silvia Renhart.#

Der Mann aus dem Eis. Auf einem Areal von ca. 7.400m2 entsteht im Schnalstal, dem Lebensraum des Mannes aus dem Eis ein Archäologiepark, welcher sich die neuesten Erkenntnisse der Ötzi-Forschung zunutze macht. Neben einem Erlebnishaus, in welchem dem Besucher Themen (Klima, Vegetation, Ernährung, usw.) rund um den Gletschermann ansprechend und spannend präsentiert werden, entstehen Hausrekonstruktionen aus der Zeit (Kupferzeit), in der der Eismann lebte. Auf den Versuchsfeldern werden Urgetreide wie Emmer und Einkorn gepflanzt. Der Besucher kann vom Bestellen des Feldes bis zur Ernte und Weiterverarbeitung des Getreides teilhaben und sich aktiv betätigen. Von geschulten Leuten wird demonstriert, wie z.B. zu Ötzi's Zeiten gekocht wurde, wie Kleider hergestellt werden, wie diverse Geräte und Waffen aus den verschiedensten Rohstoffen - wie z.B. Feuerstein - angefertigt wurde und vieles mehr. Auch der wissenschaftlichen Forschung ist breiter Raum gewidmet, so werden auf dem Areal neuartige paläobotanische Forschungen durchgeführt, die weitere Erkenntnisse für die Erforschung des Alpenraumes zulassen.

Schon während der Umsetzungsphase (Start Sommer 2000) besteht die Möglichkeit am Aufbau der kupferzeitlichen Rekonstruktionen mitzuwirken! Führungen während der Bauphase sollen ständig den aktuellen Stand darstellen.