unbekannter Gast

Kuckuck (Cuculus canorus)#

Klasse: Vögel/Aves

Ordnung: Kuckucksartige/Cuculiformes

Familie: Kuckucke/Cuculidae


Beschreibung: Größe 33cm. Das Männchen ist blaugrau mit dunkler quergewellter Brust. Der Schnabel ist sanft gebogen, die Flügel sind spitz und der Schwanz ist weiß gefleckt und gestuft. Die Augen und die Füße sind gelb. Das Weibchen ist an den Kopf- und Halsseiten rostrot überflogen oder ganz rostrot. Das Jugendkleid ist grau oder rostbraun mit einem weißen Fleck im Nacken.

Sie fressen vorwiegend Insekten, besonders Raupen mit stark nesselnden Haaren.

Brut: Die Weibchen sind Brutschmarotzer und leben in Vielmännerei. Die Eier, etwa 20 jährlich, vertrauen sie meist Eltern an, bei denen sie selbst aufwuchsen. Diese Eier zeigen die größte Übereinstimmung in Aussehen und Größe des gewählten Wirtes, sodass sie kaum auffallen. Das Weibchen pflegt bei der heimlichen Eiablage ein Ei des Wirtes aus dem Nest zu werfen. Der junge Kuckuck schlüpft als erster und wirft alles neben ihm Spürbare aus dem Nest und vernichtet die ganze Brut, was in der Vogelwelt nicht unbedeutenden Schaden verursacht.

Lebensraum: Sie leben verbreitet in Wäldern von der Ebene bis an die Waldgrenze. Sie sind Sommervögel in Österreich (April bis September) und ziehen in tropische Winterquatiere nach Afrika.