unbekannter Gast

Aequipecten #


Klasse Bivalvia LINNÈ, 1758

Ordnung Pectinoida H.ADAMS A.ADAMS, 1957

Familie "Pectinidae WILKES 1810"

Gattung Aequipecten Fischer 1886

Habitat und Lebensraum: Die Gattung lebt heute vorwiegend im westlichen Atlantik, in Europa und im Mittelmeer kommt nur eine Art vor: Aequipecten opercularis, die der Ae. submalvinae nahe steht. Wie die meisten anderen Pecten ist sie frei beweglich.

Aequipecten submalvinae#

Aequipecten submalvinae
© Wolfgang Danninger

Beschreibung: Diese Muschel kommt in den Grobsanden der Innviertler Schichtenserie an einigen Stellen massenhaft vor. Funde mit über 100 Einzelexemplaren an einer Stelle sind durchaus möglich.
Pecten sind sehr interessante Muscheln, da sie sich durch das Auf- und Zuklappen der beiden Schalenhälften, also mit dem Rückstoßprinzip, fortbewegen können. Dadurch ist es ihnen möglich, Fressfeinden wie Seesternen oder räuberischen Schnecken und Fischen zu entkommen.

Zeitalter: Tertiär, Ottnangien

Fundort: Bezirk Schärding, mehrere Fundstellen

Größe: bis 4 cm

Anmerkungen: Submalvinae hat Ähnlichkeit mit Ae.scabrella und der kleineren Ae.macrotis und wurde manchmal auch diesen Arten zugeordnet. Macrotis Vorkommen sind aber hauptsächlich im Westen Europas.

Sammlung: Danninger


Aequipecten macrotis SOWERBY, 1847#

Macrotis.jpg
© Wolfgang Danninger

Beschreibung: Pecten

Zeitalter: Tertiär-Torton

Fundort: Sesimbra Portugal

Größe: 3cm

Anmerkungen: -

Sammlung: Danninger