unbekannter Gast

Conilithes Kegelschnecke#

Familie Conidae FLEMING 1822

Gattung Conilithes SWAINSON 1840

Habitat und Lebensraum: Die Arten leben in allen warmen Weltmeeren bis zu mehreren 100 Metern Tiefe (Lindner 1999). Kegelschnecken jagen andere Weichtiere wie Würmer, Mollusken auch kleine Fische. Mit einem Giftstachel eigentlich eine toxikologische Radula können sie diese töten. Dieses Nervengift kann sogar Menschen gefährlich werden. Es gibt Berichte, dass Menschen von aufgelesenen Kegelschnecken, die sie in der Hosentasche aufbewahrt haben, "gestochen" wurden.

Conilithes antediluvianus BRUGUIERE#

Conus antediluvianus

Beschreibung: Die Form des Kegels ist etwas flacher als bei mercatorii.

Zeitalter: Ottnangien

Fundort: Robulusschlier bei Ort

Größe: 2 cm

Anmerkungen: Die Schale ist teilweise erhalten.

Sammlung: Danninger


Conilithes cf dujardini DESHAYES 1845#

Conus mercatorii

Beschreibung: kegelförmiges Gehäuse

Zeitalter: Ottnangien

Fundort: Robulusschlier von St. Florian b.Sch.

Größe: 7 cm

Anmerkungen: -

Sammlung: Danninger


Conilithes cf dujardini DESHAYES 1845 mit Bohrloch#

Conus mercatorii
© Wolfgang Danninger

Beschreibung: Phosphorisierter Steinkern einer Conus mit einem Borloch

Zeitalter: Ottnangien

Fundort: Grobsande von Diersbach

Größe: 2cm

Anmerkungen: Das Bohrloch stammt von einer räuberischen Schnecke, die die Kegelschnecke überfallen hat.

Sammlung: Danninger

Conus sp#

Conus Gainfarn
Conus aus Gainfarn
© Wolfgang Danninger

Beschreibung: Conus

Zeitalter: Badenien

Fundort: Gainfarn

Größe: 4 cm

Anmerkungen: -

Sammlung: Danninger