unbekannter Gast

Glycimeris#


Klasse Bivalvia LINNÈ, 1758

Ordnung Arcoida STOLICZKA, 1809

Familie Glycimerididae NEWTON 1922

Gattung Glycimeris

Habitat und Lebensraum: Es sind Muscheln warmer bis tropischer Meere. Eine Art kommt bis zum Ärmelkanal und in der Nordsee vor (Entrop 1977). SIe bewohnen das Sublitoral, wo sie sich in Sand- und Schlammböden eingraben.

Glycimeris sp.#

Glycimeris sp
© Wolfgang Danninger



Beschreibung: Glycimeris, deutsch hat sie mehrere Namen wie Samtmuschel, Mondmuschel oder Meermantel. Sie hat eine relativ dicke Schale, daher ist meistens die ganze Schalenhälfte erhalten und nicht zerbrochen wie bei den dünnschaligen Muscheln. Glycimerisarten sind heute noch häufig an den Stränden des Mittelmeeres zu finden. Diese sind leicht an dem runden Umriss zu erkennen. Sie leben eingegraben im Sand.

Zeitalter: Tertiär-Ottnangien

Fundort: aus den Grobsanden der Innviertler Schichtenserie, Rainbach

Größe: ca. 4 cm

Anmerkungen: eventuell Glycimeris cor.

Sammlung: Danninger

Venus sp.#

Einfügen eines Plugins fehlgeschlagen: Fehler: Bilddatei 'Venus1_RB_Weid.jpg' existiert nicht!



Beschreibung: Venusmuschel

Zeitalter: Tertiär-Ottnangien

Fundort: aus den Grobsanden der Innviertler Schichtenserie, Rainbach

Größe: 4 cm

Sammlung: Danninger

Glycimeris obovata#

© Wolfgang Danninger
© Wolfgang Danninger



Beschreibung: Venusmuschel

Zeitalter: Oligozän

Fundort: Wiener Becken

Sammlung: Haus der Natur Salzburg