unbekannter Gast

Die Nationalitäten in der österreichisch-ungarischen Monarchie#

Nationalitäten in der Monarchie

Die österreichisch-ungarische Monarchie war ein Nationalitätenstaat. 1900 waren rund 24 Prozent der 44-Millionen-Bevölkerung Deutsche, 17 Prozent Ungarn, als stärkste slawische Gruppe folgten mit 13 Prozent die Tschechen. Der Rest verteilte sich (in der Reihenfolge ihrer Stärke) auf Serbokroaten, Polen, Ukrainer, Rumänen, Slowaken, Slowenen, Italiener und kleinere Sprachgruppen.