unbekannter Gast

Leberblümchen#


Familie Ranunculaceae
Gattung Hepatica

Hepatica nobilis Mill Leberblümchen#

Hepatica nobilis Alba
weiße Blüte © Wolfgang Danninger

Hepatica nobilis Rosea Plena
gefülltes Leberblümchen rosa © Wolfgang Danninger

Name und Geschichte: Der Name kommt aus der Signaturlehre, in der man versuchte, aufgrund des Aussehens die Heilwirkung von Pflanzen abzuleiten. Das Blatt der Leberblümchen hat die Form der menschlichen Leber, daher meinte man, sie wäre eine Medizin bei Leberkrankheiten. Auch der botanische Name Hepatica leitet sich von dem griechische Wort hepar für Leber ab.

Beschreibung: Es wächst in Österreich wild im Laubwald, wo es vor dem Austrieb der Blätter der Bäume bereits blüht. Die Blätter haben 3 Lappen, die Blüte ist blau, sehr selten kann man auch weiße Blüten finden

Kultur: Mag den Schatten der Gehölze, humose Erde.

Verwendung: Frühlingsblüher. Sorten interessant für Spezialisten

Sorten: es gibt weiß- und rosablühende Formen, sowie gefüllte Blüten

Hepatica transsylvanica Fuss. #

Name : aus Siebenbürgen

Beschreibung: Es ist in allem größer als das heimische Leberblümchen und hat 5lappige Blätter.

Kultur: wie das heimische Leberblümchen

Verwendung: Gartenpflanze