unbekannter Gast

Primeln #


Familie Primulaceae
Gattung Primula L.

Das Wort Primeln wird vom lateinischen primula die Erste abgeleitet.
Die Primeln gehören zu den kleineren Pflanzen, von denen man auch in kleineren Gärten viele kultivieren kann. Daher werden sie von Pflanzenliebhabern sehr geschätzt. Es gibt eine Menge an Arten und Sorten, die für unterschiedliche Standorte geeignet sind. In England gibt es eigene Primelvereine. Vor allem die Aurikeln sind sehr beliebt.
Leider sind die meisten Primeln recht kurzlebig, dafür aber leicht aus Samen zu ziehen.

Primula vulgaris Huds. Kissenprimeln #


Primula vulgaris
© Wolfgang Danninger

Beschreibung: Stengelloses Primel, das als Wildform selten noch kultiviert wird. Die Pflanze ist in Ostösterreich heimisch. Die Blüte hat einen zarten Duft. In Gartenkultur sind Sorten mit einer Vielfalt an Blütenfarben. Der Blütenduft ist bei manchen Sorten nicht mehr vorhanden.

Kultur: Sie wollen einen humusreichen Boden, der im Sommer nicht austrocknet. Stellen aber keine großen Ansprüche und vertragen sogar einen Rasenschnitt.

Verwendung: Wegen der kräftigen Blütenfarben beliebter Frühlingsblüher in Topfkultur und im Garten.

Primula x pubescens Gartenaurikeln #


Primula_x_pubescens.jpg
© Wolfgang Danninger


Name und Geschichte: Die Gartenaurikeln waren um 1800 sehr beliebte Gartenpflanzen. Es gab zahllose Kreuzungen aus der wilden Aurikel ( Primula auricula) mit Primula pubescens und anderen Primelarten. Heute sind die meisten davon verschwunden. Man kann sie nur mehr in Büchern aus dieser Zeit ansehen.

Beschreibung: Sie werden in Gruppen eingeteilt:
- gewöhnliche Aurikeln mit einfarbigen Blüten. Nur in der Mitte ist ein weißes Auge. Diese Gruppe ist sehr ausdauernd.
- Luiker Aurikeln mit großen Blüten, manche haben eine zweite Farbe
- Englische Aurikeln mit meist 2 Farben und großen AUge, das oft wie gestreift aussieht
- Gefülllte Aurikeln in vielen Blütenfarben. Sie sind aber in der Kultur schwierig. Diese ist oft nur in Topfkultur möglich

Kultur: Hängt von der jeweiligen Gruppe ab. Die Erde darf nicht austrocknen. Einige brauchen Frostschutz.

Verwendung: Alpinum, Liebhaberpflanze, Kalthaus

Primula denticulata Smith Kugelprimeln#


Primula_denticulata.jpg
© Wolfgang Danninger

Beschreibung: Sie sind leicht an der kugeligen Blüte erkennbar. Neben blauen Blüten gibt es auch Pflanzen mit weißen Blüten. Nach der Blüte, die relativ kurz ist, werden die Blätter sehr kräftig. Diese dürfen nicht abgeschnitten werden.

Kultur: normale Gartenerde, nicht zu trocken und leicht beschattet.

Verwendung: Gartenblume für nicht zu sonnige Standorte.

weitere Arten:Doldenprimel

Weiterführendes#