unbekannter Gast

20 Euro - k.k. Südbahn Wien-Triest (2007) #

Nennwert:20 EuroLegierung:Ag 900
Währung:EuroDurchmesser:34 mm
Ausgabetag:12.09.2007Außer Kurs seit:-
Feingewicht:20 gRand:gerippt

20 Euro - k.k. Südbahn Wien-Triest (2007)
Künstlerische Gestaltung: Herbert Wähner

   
20 Euro - k.k. Südbahn Wien-Triest (2007)
Künstlerische Gestaltung: Thomas Pesendorfer

Die Aversseite der Silbermünze zeigt im Vordergrund die Dampflokomotive "Steinbrück" mit dem dazugehörenden Tender. Sie ist perspektivisch in einer Dreiviertelansicht dargestellt. Die "Steinbrück" wurde im Jahr 1848 für die "K.K. Südliche Staatsbahn" gebaut. Oberhalb der Lokomotive sieht man ein Viadukt der Semmeringbahn, das von einer Berglokomotive befahren wird. Der Text REPUBLIK ÖSTEREICH ist bogenförmig in die obere Hälfte der Münze gesetzt, der Wortlaut DAMPF-LOKOMOTIVE STEINBRÜCK mit der Jahreszahl 1848 am unteren Münzrand zu lesen. Dazu kommen das Ausgabejahr 2007 sowie der Nennwert 20 EURO.

Die zweite Münzseite zeigt den Bahnhof und den Hafen von Triest nach einer historischen Darstellung. Als architektonisch beherrschendes Motiv ist der Einfahrtsbereich des Bahnhofes zu sehen. Der Giebel des Gebäudes wird von zwei mächtigen Bögen getragen. Eine Dampflokomotive vom Typ 17c 372 auf der Fahrt aus dem Bahnhofsgebäude ist im Vordergrund dargestellt. Diese Lokomotive wurde in Floridsdorf gebaut und kam auf der Südbahnstrecke von Wien nach Triest zum Einsatz. Den Hintergrund bildet die Ansicht von Triest mit im Hafen vor Anker liegenden Schiffen. Der Text K.K. SÜDBAHN WIEN - TRIEST steht bogenförmig am rechten Münzrand. Unter der Lokomotive steht DAMPFLOKOMOTIVE 17c372.

K. K. Südbahn Wien-Triest (pdf)

© Mit freundlicher Genehmigung der Münze Österreich AG