unbekannter Gast

Erlöschung des Hl. Römischen Reiches (2008)#

Nennwert:- Legierung:Ag 333
Währung:- Durchmesser:40 mm
Ausgabetag:01.11.2010Außer Kurs seit:-
Feingewicht:6,66 gRand:glatt

Erlöschung des Hl. Römischen Reiches (2008)
Künstlerische Gestaltung: Thomas Pesendorfer

   
Erlöschung des Hl. Römischen Reiches (2008)
Künstlerische Gestaltung: Thomas Pesendorfer

Das Heilige Römische Reich, das seinen Anfang 800 in der Krönung von Karl dem Großen fand, erlosch 1806. Übrig blieb das Kaisertum Österreich aus den Erbländern des Hauses Habsburg, mit dem Kaiser Franz I. Die neue Silbermedaille der Serie "Napoleon und Österreich" zeigt Kaiser Franz in Anlehnung an das bekannte Porträt von Friedrich von Amerling, das ihn als Kaiser von Österreich darstellt. Im Hintergrund schwebt sein Wappen als Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Darunter ist die Inschrift "FRANZ II./I." zu lesen.

Diese Medaillenserie hat eine einheitliche Rückseite, die den Sammelcharakter symbolisiert. Auf dieser Seite zeigt der Medailleur bei allen Medaillen ein Doppelportrait von Kaiser Franz I. und Napoleon Bonaparte.

© Mit freundlicher Genehmigung der Münze Österreich AG