unbekannter Gast

100 Euro - Stephanskrone von Ungarn (2010)#

Nennwert:100 EuroLegierung:Au 986
Währung:EuroDurchmesser:30 mm
Ausgabetag:10.11.2010Außer Kurs seit:-
Feingewicht:16 gRand:glatt

100 Euro - Stephanskrone von Ungarn (2010)
Künstlerische Gestaltung: Helmut Andexlinger

   
100 Euro - Stephanskrone von Ungarn (2010)
Künstlerische Gestaltung: Thomas Pesendorfer

Auf der Wertseite ist die ungarische Stephanskrone zu sehen, das Nationalsymbol Ungarns. Die heutige Krone stammt nach dem Verlust der ursprünglichen Stephanskrone aus mehreren Zeitabschnitten zwischen dem 11. und 13. Jahrhundert. Während des Königtums der Habsburger war die Krone in österreichischem Besitz. Heute wird sie im ungarischen Parlament aufbewahrt. Besonders charakteristisch für die Stephanskrone ist das abschließende schräge Kreuz. Der Legende nach soll das die Folge eines Diebstahls sein, bei dem die Krone beschädigt wurde.

Zu den wichtigsten historischen Persönlichkeiten, die die Krone tragen durften, gehört Maria Theresia. Die zweite Münzseite zeigt eine traditionelle Szene bei der Krönung. Nachdem die Herrscherin im St. Martinsdom zu Pressburg gekrönt wurde, besteigt sie - auf dem Haupt die Stephanskrone - ein Pferd und reitet auf den Krönungshügel. Hoch zu Pferd schwingt sie das Schwert in alle vier Himmelsrichtungen. Hinter ihr das Volk, das die Zeremonie gebannt verfolgt. Eine historische Ansicht Pressburgs zeigt links Krönungskirche und Martinsdom sowie rechts die Burg.

Stephanskrone von Ungarn (pdf)

© Mit freundlicher Genehmigung der Münze Österreich AG