unbekannter Gast

20 Euro - Vindobona (2010)#

Nennwert:20 EuroLegierung:Ag 900
Währung:EuroDurchmesser:34 mm
Ausgabetag:08.09.2010Außer Kurs seit:-
Feingewicht:18 gRand:glatt

20 Euro - Vindobona (2010)
Künstlerische Gestaltung: Thomas Pesendorfer

   
20 Euro - Vindobona (2010)
Künstlerische Gestaltung: Helmut Andexlinger

Die Vorderseite stellt auf ihrer linken Hälfte den römischen Kaiser Marc Aurel zu Pferd dar. Nach antiken Quellen regierte er von 161 bis 180 und hatte während der Markomannen-Kriege in Vindobona eines seiner Hauptquartiere, wo er im Jahr 180 starb. Ihm zur Seite gestellt ist ein römischer Legionär auf Wache, jener auf der gegenüberliegenden Seite der Münze hält eine kleine Schriftrolle in der Hand. Die Darstellung wurde einem Relief mit einer Szene aus den Markomennenkriegen Marc Aurels nachempfunden. Den Hintergrund bildet die Straße des Legionslagers, die Via Principalis mit dem imposanten Tor der sogenannten Porta Pricipalis.

Die andere Seite zeigt eine Legion im Legionslager Vindobona. Dominierend und links der Münzmitte wird ein Centurio dargestellt, welcher für die Ausbildung seiner Legionäre verantwortlich ist. Musternd schreitet er die ihm unterstellte Legion ab. Links hinter dem ranghöchsten Soldaten wurde der Träger des Feldzeichens einer Centurie, der sogenannte Signifer, platziert. Dieser trägt einen Helm, an dem der präparierte Kopf eines Raubtiers befestigt ist. Rechts der Münzmitte wird Legion abgebildet, welche sich durch die Perspektive nach hinten verjüngt. Den Hintergrund der Szenerie bildet die Straße Via Principalis sowie das Porta Pricipalis, eines der vier Tore von Vindobona.

Vindobona (pdf)

© Mit freundlicher Genehmigung der Münze Österreich AG