unbekannter Gast

Bionik #

25 Euro Silber-Niob-Münze (2012)#


Nennwert:25 EuroMaterial:Silber-Niob
Kollektion:Silber-NiobQualität:Handgehoben
Ausgabetag:22.02.2012Durchmesser: 34 mm
Feingewicht:9 gGesamtgewicht: 16,50 g g


25 Euro - Silber-Niob-Münze Bionik (2012)
Entwurf: Thomas Pesendorfer / Herbert Wähner

   
25 Euro - Silber-Niob-Münze Bionik (2012)
Entwurf: Thomas Pesendorfer / Herbert Wähner

Diese Münze zieht die Blicke magisch an: Ihr brillantes und kraftvolles Pink macht sie zu einem besonders exquisiten Exemplar der innovativen Silber-Niob-Serie. Ihr mindestens ebenso faszinierendes Thema ist die Bionik und damit eine Technologie, die sich die Natur zum Vorbild nimmt.

Vorderseite:

Die Evolution zwingt Lebewesen zur permanenten Weiterentwicklung. Dabei entstehen Errungenschaften der Natur, die auch in der Technik ihren effizienten Einsatz finden. Dazu zählt zum Beispiel der Lotuseffekt. Er bezeichnet die geringe Benetzbarkeit einer Oberfläche, wie sie an der Lotuspflanze beobachtet werden kann: Wasser perlt in Tropfen ab und nimmt dabei auch Schmutzpartikel mit.

Bekannt ist auch der sogenannte "Riblet-Effekt": Haifische zählen zu den schnellsten Schwimmern des Meeres, denn die rillenförmige Struktur ihrer Schuppen minimiert den Strömungswiderstand. Auf Basis dieses Effekts optimieren Wissenschaftler die Aerodynamik von Flug- und Fahrzeugen.

Diese und weitere Beispiele aus der Bionik sind auf der Münze abgebildet.
Die Rückseite zeigt Bionik in der Architektur: Die Form der Radiolaria, eines Strahlentierchens, hat vor allem Gaudì zu seinen spektakulären Bauwerken inspiriert. Auch das Münchner Olympiastadion ist auf Entdeckungen der Bionik errichtet.



© Mit freundlicher Genehmigung der Münze Österreich AG