unbekannter Gast

Abenteuer Arktis #

5 Euro Kupfermünze - Normalprägung (2014)#


Nennwert:5 EuroMaterial:Kupfer
Kollektion: -Qualität:Normalprägung
Ausgabetag:09.04.2014Durchmesser:28,50 mm
Feingewicht: -Gesamtgewicht:8,90 g


5 Euro - Abenteuer Arktis (2014)
Entwurf: Thomas Pesendorfer / Mag. Helmut Andexlinger

   
5 Euro - Abenteuer Arktis (2014)
Entwurf: Thomas Pesendorfer / Mag. Helmut Andexlinger

Die neue 5-Euro-Münze Abenteuer Arktis erzählt ein Abenteuer in Wiener Neustadt, das heißt, auf der Wiener-Neustadt-Insel. Sie gehört zum Franz Josef Land, das 1873 auf der Österreich-Ungarischen Nordpolexpedition entdeckt wurde. Franz Josef Land heißt auch das neue Eisbären-Gehege im Schönbrunner Zoo.


Die Münze Abenteuer Arktis zeigt eine arktische Landschaft. Den Hintergrund bilden das Meer mit eisbedecktem Gebirge und einer Eismöwe im Flug.

Ein Eisbärweibchen mit seinem Jungen ist auf der linken Seite der Münze markant in den Vordergrund gerückt; rechts daneben ist ein ebenfalls im nordpolaren Lebensraum beheimatetes Walross zu sehen.

Apropos Eisbären: Im Schönbrunner Zoo wird gerade ein neues Gehege für Eisbären errichtet, fast dreimal so groß wie die alte Anlage. Die neue und größere Wohnstatt der Eisbären trägt, in Erinnerung an die österreichisch-ungarische Nordpolexpedition, den Namen Franz Josef Land. Diese Inselgruppe wurde bei der von Julius Payer und Carl Weyprecht geleiteten Expedition entdeckt.

Im Hintergrund der Münze hat sich das Expeditionsschiff, die Admiral Tegetthoff, im Packeis festgefahren. Das Schiff ist ohne Besatzung. Tatsächlich musste die Mannschaft das Schiff 1874 verlassen und zu Fuß den langen, gefährlichen und entbehrungsreichen Rückweg über das Eis antreten.


Die Münze erscheint - neben der Normalprägung in Kupfer - auch in der hohen Prägequalität "Handgehoben" in Silber (in einer Auflage zu 50.000 Stück)



© Mit freundlicher Genehmigung der Münze Österreich AG