unbekannter Gast

Wiener Philharmoniker#

1/25 Unze Feingold (999.9) #


Nennwert:4 EuroMaterial:Gold Au 999,9
Kollektion:Wiener PhilharmonikerQualität:Normalprägung
Ausgabetag: - Durchmesser:13,00 mm
Feingewicht:1,24 gGesamtgewicht: -


4 Euro - Wiener Philharmoniker 1/25 Unze Feingold (999.9)
Entwurf: Thomas Pesendorfer

   
4 Euro - Wiener Philharmoniker 1/25 Unze Feingold (999.9)
Entwurf: Thomas Pesendorfer

Der Wiener Philharmoniker 1/25 Unze = 1,24 Gramm und wie alle anderen Philharmoniker mit dem höchstmöglichen Feingehalt von 999,9, d.h. aus reinem Gold.

Der Wiener Philharmoniker spielt die erste Geige im Konzert der Bullionmünzen. Er ist die erfolgreichste europäische Anlage-Goldmünze und laut World Gold Council in den Jahren 1992, 1995, 1996 und 2000 die am meisten verkaufte Goldmünze der Welt.


Historie und Münzdesign

Am 10. Oktober 1989 wurden die ersten Wiener Philharmoniker im Handel angeboten.

Seit damals blieb die Gestaltung des Wiener Philharmonikers gleich: das Motiv ist dasselbe; lediglich das Prägejahr ändert sich. Von der ersten Prägung an zeigt die Münze auf der einen Seite Instrumente des berühmten Wiener Orchesters, namentlich ein Horn, ein Fagott, eine Harfe, mittig ein Cello und daneben links und rechts je eine Viola und, darüber, je eine Violine. Auf der anderen Seite ist die – etwa vom Neujahrskonzert bekannte – Orgel im Großen Saal des Musikvereins (oft auch als „Goldener Saal“ bezeichnet) abgebildet. Die vom Chefgraveur der Münze Österreich AG, Thomas Pesendorfer, gestaltete Münze wurde mehrfach ausgezeichnet.

Die goldenen Wiener Philharmoniker sind mittlerweile in folgenden Ausführungen erhältlich: 1 Unze, 1/2 Unze, 1/4 Unze, 1/10 Unze, 1/25 Unze.


© Mit freundlicher Genehmigung der Münze Österreich AG