unbekannter Gast

Görgeyit
Görgeyit, Kasachstan, Inv.Nr. M5757, Naturhistorisches Museum Wien, Mineralogisch-Petrographische Abteilung

Görgeyit#


Formel: K2Ca5(SO4)6•H2O
Weitere Information: Mindat


Görgeyit, ein wasserhältiges Sulfat, bildet fast farblose, Kristalle in metamorphen Salzlagerstätten.

Rudolf Görgey
Rudolf Görgey, Portrait, Naturhistorisches Museum Wien, Mineralogisch-Petrographische Abteilung

Name: Benannt nach dem Mineralogen Dr. Rudolf Görgey von Görgö und Toporcz (23.6.1886, Budapest - 25.5.1915, Rudnik in Galizien), Assistent an der Universität Wien, befasste sich hauptsächlich mit der Mineralogie von Salzlagerstätten.

Typlokalität: Leopold Horizont, Ischler Salzberg, Bad Ischl Bad Ischl , Oberösterreich

Typmaterial: Co-Type am NHMW, M474


Literatur zur Person:
Spencer, L.J. (1916) Obituaries. Rolf Görgey von Görgö. Mineralogical Magazine,17, (82), 365.

Literatur zum Mineral:
Hamilton, M. & Pertlik, F. (2007): Die Salzminerale von Hall in Tirol und ihre Charakterisierung durch Rudolf Görgey von Görgö und Toporcz. The salt minerals of Hall in Tyrol/Austria and their characterization by Rudolf Görgey von Görgö und Toporcz.- Geo.Alp Sonderband 1/Special volume 1, p. 45–52. Elektronische Version
Mayrhofer H., (1953): Görgeyit, ein neues Mineral aus der Ischler Salzlagerstätte. N.Jb.d.Min. Mh.,2,pp.35-44.