unbekannter Gast

Bezirksmuseum Wieden#

1040 Wien, Klagbaumgasse 4 1040 Wien, Klagbaumgasse 4


Bild '04_Wieden'

Das Bezirksmuseum Wieden hat den ungewöhnlichsten Standort unter den Wiener Museen: Ein ehemaliges "Tröpferlbad". Teile der Ausstattung blieben erhalten, sodass die gekachelten Abteile nun Künstlern als Galerie dienen. 1952 wurde im alten Amtshaus ein Heimatmuseum eingerichtet. Nach der Übersiedlung der Bezirksvorstehung in einen Neubau fanden die Ausstellungen ab 1968 dort statt. Ein Jahrzehnt später wurde ein Teil des Volksbades für das Museum adaptiert. Seit 1995 nützt es auf drei Ebenen ca. 200 m2 Schauräume. Die permanente Ausstellung illustriert die Geschichte der Wieden und zeigt Modelle verschiedener nicht mehr erhaltener Gebäude. Freihaus, Naschmarkt, Theresianum und Kirchen sind im 1. Stock dokumentiert. Im Tiefgeschoß befinden sich Objekte aus Gewerbebetrieben und Mühlen, vom Linienwall und Wienflussbrücken. Schautafeln erinnern an Persönlichkeiten von der Wieden.

Museumsleiter: Reg.Rat Felix Czeipek

Im zweiten Stock des Hauses befindet sich seit 1985 das Rauchfangkehrermuseum

hmw


Quellen: Andrea Hauer: Handbuch der Wiener Bezirksmuseen. Wien 1995
Homepage

Bild: Bezirkswappen Wieden, Schaumburgergrund, Hungelbrunn