unbekannter Gast

Österreichisches Museumsgütesiegel, © http://www.museumsguetesiegel.at

Kammerhofmuseum#

8990 Bad Aussee/Steiermark, Chlumeckyplatz 1 8990 Bad Aussee/Steiermark, Chlumeckyplatz 1


Der 1395 erstmals erwähnte Kammerhof zählt zu den wertvollsten Profanbauten der Obersteiermark. Bis 1926 diente er als Salzamtsgebäude und wurde 1971 von der Marktgemeinde Bad Aussee erworben. Der systematische Aufbau des Museums darin begann nach 1978 mit den Sammlungen „Höhlenkunde“ und „Salz“. „Fossilien“ und „Ausseer Tracht“ folgten. 2004 startete das Projekt „Kammerhofmuseum neu“ (Projektträger: Stadtgemeinde Bad Aussee gemeinsam mit dem Verein „ARGE Ausseer Kammerhofmuseum“) 2004/05 wurden mehrere Bereiche in allen drei Geschoßen baulich adaptiert und mit einem „Tag der offenen Tür“ der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Neu gestaltete Ausstellung sind "Brauchtum" (2006), "Volksmusik" (2008) "Erzherzog Johann" und "Salz" (2009). 2013 folgten die Installation der Dauerausstellung "Sommerfrische im Ausseerland" und des Museumskinos. Die Adaptierung des Kammerhofmuseums in den Jahren 2004 - 2008 wurde von der Gemeinschaftsinitiatve "Leader plus" mit knapp mehr als € 80.000,-- (Kofinanzierung Land Stmk. und EU) unterstützt.

Homepage

hmw