Pfarrkirche Bad Pirawarth#

2222 Bad Pirawarth, Kirchengasse 3 2222 Bad Pirawarth

Bad Pirawarth zählt zu den ältesten Siedlungen des Weinviertels. Der Ortsname geht auf einen Hügel zurück, der in römischer Zeit als Wart- oder Wachberg Bedeutung hatte. Im Mittelalter erweiterte man diesen Platz durch Anschüttungen für den Bau einer Kirche. Die Pfarre gehörte seit langem zu Klosterneuburg. Mit Hilfe des Stiftes entstand ein barocker Neubau. Architekt war der bekannte Wiener Baumeister Matthias Gerl. Heute ist Bad Pirawarth durch seine Eisen-und Schwefelquelle als Kurort bekannt.