unbekannter Gast

Pfarrkirchen in Niederösterreich - Sakralbauten - Kunst und Kultur

Katholische Pfarrkirchen in Niederösterreich#

Das größte Bundesland Österreichs hat Anteil an zwei katholischen Diözesen: St. Pölten mit 424 Pfarren und Erzdiözese Wien mit 275 Pfarren im Vikariat unter dem Manhartsberg und 210 im Vikariat unter dem Wienerwald, zusammen 909 Pfarren. Deren Festlegung geht im Wesentlichen auf die Reformen Kaiser Joseph II. (1781/82) zurück. Ihre Anzahl wird sich in den nächsten Jahren reduzieren, schon jetzt zeigt sich ein Trend zu Pfarrverbänden und Seelsorgsräumen. Diese Wissenssammlung enthält Kurzcharakteristiken der Pfarrkirchen, auf Basis des dreibändigen Dehio-Handbuchs der Kunstdenkmäler Österreichs (NÖ) und der Homepages der Pfarren und Diözesen. Im Austria-Forum findet man zusätzliche Informationen in den Wissenssammlungen AEIOU-Lexikon (Orte), Historische Bilder und ABC zur Volkskunde Österreichs (Patrozinien).

A
B
C
D
E
F
G
H

I
J
K
L
M
N
O
P
R

S
T
U
V
W
Y
Z





Literatur:
Dehio Handbuch. Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich nördlich der Donau. Wien 1990
Dehio Handbuch. Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich südlich der Donau. 2 Bde. Horn - Wien 2003