Pfarrkirche Unserfrau-Altweitra#

3970 Weitra, Unserfrau 1 3970 Weitra, Unserfrau 1

Die Pfarrkirche "Mariae Geburt" steht, von Friedhof und Mauer umgeben, auf einer Anhöhe im Südwesten des Ortes. Die romanische Chorturmkirche wurde durch einen gotischen Chor des 14. Jahrhunderts, barocke Seitenschiffe und einen Südturm 1694-1698 erweitert. Als mittelalterliche Wallfahrtskirche wurde sie "Unser Frau am Sande" genannt. Die Gnadenstatue, eine Madonna mit Kind um 1440 befindet sich in der fünfschiffigen Kirche. Gotische Bauteile - wie Kreuzrippengewölbe mit gestalteten Schlusssteinen mit Fragmenten der originalen Bemalung, die dreiachsige Orgelempore, Sitz- und Tabernakelnische mit Maßwerkbekrönung - sind erhalten geblieben. Der Hochaltar ist ein frei stehender Tisch mit Tabernakel aus dem Jahr 1787. Der barocke Seitenaltar ist mit Stuckdekor gestaltet. Die um 1700 entstandene Kanzel zieren ein Reliefzyklus des Marienlebens und Evangelistenfiguren. Südlich der Kirche steht die romanische, so genannte Ursprungskapelle, die in der Barockzeit als Fürstengruft ausgebaut wurde. 1962 entdeckte man hier die Ausmalung des Kapellenraumes aus der Zeit um 1520.