Pfarrkirche Josefsberg#

3224 Mitterbach am Erlaufsee, Josefsberg 17 3224 Mitterbach am Erlaufsee, Josefsberg 17

Die in 1026 m Seehöhe gelegene Pfarrkirche "Zum hl. Josef" ist die höchstgelegene Niederösterreichs. Der Josefsberg zählt (mit Anna- und Joachimsberg) zu den "drei heiligen Bergen" an der Via Sacra, dem traditionsreichen Wallfahrtsweg nach Mariazell. 1645 baute man anstelle der Einsiedelei eine kleine Kirche, die mehrfach adaptiert wurde. Der Hochaltar ist ein momumentalter barocker Säulenaufbau mit Opfergangsportalen. Er trägt ein nazarenisches Altarbild "Flucht nach Ägypten", das J. Krepp 1857 malte. In der Wallfahrtskirche fällt ein mächtiger steinerner Opferstock mit geschmiedeten Eisenbändern aus dem 17. Jahrhundert auf. Das hölzerne Taufbecken soll aus der aufgelassenen Kirche St. Johann in der Wüste auf den Josefsberg gekommen sein. Die Orgel im neobarocken Gehäuse baute Franz Capek 1888. Am Verbindungstrakt zum Pfarrhof befindet sich eine Gedenktafel aus der k.k. Eisengießerei bei Mariazell. Der Pfarrhof wurde 1786-1791 erbaut. Das Speisezimmer ist mit Fresken des Zisterziensers P. Chrysostomos Sandweger ausgemalt, der um 1830 hier Pfarrer war. Sie schildern detailreich die Arbeit der Holzknechte.

Homepage