Pfarrkirche Lackenhof#

3295 Lackenhof, Kirchenplatz 2 3295 Lackenhof, Kirchenplatz 2

Die Pfarrkirche "Zum hl. Leonhard" steht erhöht am nordwestlichen Ortsrand. Sie ist ein josephinischer Saalbau mit Zubauten aus dem 19. Jahrhundert. Der Hochaltar aus dem 2. Viertel des 18. Jahrhunderts war ein Seitenaltar der nahen Kartäuserkirche Gaming und wurde 1784 in die damals neue Pfarrkirche übertragen. Das Altarblatt zeigt die hl. Dreifaltigkeit und die hll. Augustinus, Ambrosius und Nikolaus. Der Marienaltar enthält eine Madonnenstatue von 1895. Über dem Trinitätsaltar, einem Altartisch von 1957, hängt das Ölbild eines Gnadenstuhls um 1700 im Strahlenkranz. Die Kanzel im Zopfstil stammt aus 1786. 1893 baute Max Jakob die Orgel.