Pfarrkirche Johannesberg#

3041 Johannesberg, Kirchengasse 12 3041 Johannesberg, Kirchengasse 12

Die Pfarrkirche "Zum hl. Johannes d. Täufer" ist eine weithin sichtbare romanische Chorturmkirche, die in erhöhter Lage auf einem markanten künstlichen Plateau steht. Langhaus und Sakristei kamen nach dem Zweiten Weltkrieg dazu, wodurch der romanische Bereich zum Presbyterium wurde. Die Pläne für den Neubau stammen von Martha Bolldorf-Reitstätter, der ersten akademischen Architektin Österreichs. Der Hochaltar wurde aus barocken und neobarocken Bauteilen zusammengestellt. Er enthält barocke Reliefs ("Geburt Christi" und "Kreuzigung") aus der ehemaligen Neulengbacher Pfarrkirche. Die 1879 von Matthias Mauracher gebaute Orgel wurde 1956 aus der Pfarrkirche Ulmerfeld nach Johannesberg übertragen.